Ambulant Betreutes Wohnen

Das Ambulant Betreute Wohnen (ABW) ist eine Leistung der Eingliederungshilfe für Menschen ab 18 Jahren mit einer Behinderung.

Es ermöglicht ein Höchstmaß an Selbstbestimmung und Selbstständigkeit im Bereich des Wohnens, da die Betreuung ausschließlich im eigenen Wohnraum stattfindet und somit eine Alternative zum stationären Wohnen darstellt.

Der Kostenträger für die Leistung ist der Kommunale Sozialverband Sachsen bzw. der örtliche Sozialhilfeträger.

Wer kann diese Leistung in Anspruch nehmen?

Das Angebot steht Menschen offen, die eine geistige, körperliche oder seelische Behinderung haben und nicht mehr ohne Unterstützung in der eigenen Wohnung leben können.

Das Ambulant Betreute Wohnen findet in Form von Einzelwohnen, Paarwohnen oder in Wohngemeinschaften statt.

Inhalte der pädagogischen Arbeit

Das pädagogische Fachpersonal betreut und begleitet unsere Klienten im eigenen Wohnraum und bietet ihnen u.a. Unterstützung in folgenden Bereichen:

  • Hauswirtschaftliche Tätigkeiten
  • lebenspraktischer Bereich
  • Umgang mit Geld
  • Behördengänge
  • Freizeitgestaltung
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • akute Krisen

Die Leistung findet einmal wöchentlich für zwei Stunden statt. Hierbei ist es uns wichtig, die vorhandenen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu fördern und zu stabilisieren.